IMG 9308Therese Chmiel berichtet vom Sommerfest 2022, dass wir am Baldeneysee inmitten des schönen Ruhrgebiets feierten, inklusive einer Floßbau-Teamchallenge und einem Abend mit Grill&Chill

Gut gelaunt und ausgeschlafen startete mein Tag mit einem ausgedehnten Frühstück. Danach machte ich mich mit Bus und Bahn auf dem Weg nach Essen zum Baldeneysee. Aufgrund der aktuell sehr vollen Züge, habe ich mich entschieden früher als geplant loszufahren. Nach knapp drei Stunden war der See nicht mehr weit. Aus dem Bus in Essen ausgestiegen, wurde uns ein super Ausblick zum See geboten. Ich habe unterwegs schon einige Weggefährten von uns getroffen und obwohl mir fast alle Gesichter neu waren, sind wir sehr schnell ins Gespräch gekommen.

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde ging es, aufgrund der Verspätung, auch schon los. Wir wurden in zwei Mannschaften aufgeteilt und starteten nach einer kleinen Erläuterung der Spielregeln. Ziel war es mit den gegebenen Mitteln wie u.a Gummireifen, Kordeln und Holzbalken ein Floß zu bauen, um damit auf dem Wasser das Floßrennen gegen die andere Mannschaft zu gewinnen. Obwohl mir fast alle Gesichter aus meinem Team neu waren, klappte die Zusammenarbeit super. Jeder konnte seine Ideen für den Floßbau einbringen und mit kleinen wertvollen Tipps von unserem Challengeführer, arbeiteten wir Hand in Hand. Als wäre die Aufgabe nicht schon eine Herausforderung genug, war auch noch Kreativität gefragt. Jede Mannschaft sollte sich einen Teamnamen ausdenken und eine entsprechende Fahne erstellen. Zu guter letzt durfte natürlich der Taufakt der Flösse nicht fehlen. Aber auch hierbei waren wir uns einig. So trat das Team Pottpiraten gegen das Team Rainbow-Butterfly an. Nach einem gelungenen Stapellauf, konnte das Duell beginnen. Feuchfröhlich und mit viel Ehrgeiz padelten wir um die Wette. Die ungewohnten  Bewegungen und das zu Wasser lassen und wieder raus tragen des Flosses, führte dazu, dass ich im Anschluss ganz schön geschafft war.

IMG 9215 20220702 154912 20220702 162325

20220702 162239 IMG 9230 IMG 9236

IMG 9286

Die Jury entschied am Ende des Tages, dass beide Teams mit einem unentschieden belohnt werden mussten. Ich war mit dem Ergebnis zufrieden und war froh, dass jeder seine Stärken mit einbringen konnte.

Die Wasserraten unter uns haben es sich im Anschluss der Challenge nicht nehmen lassen noch ins Wasser zu springen und sich abzukühlen. 

Nach so viel Teamarbeit, Kreativität und körperlicher Bewegung, meldete sich mein Magen zu Wort. Kohldampf! Die Auswahl war gut und das Essen war schmackhaft. Aber auch die Vegetarier unter uns sind nicht zu kurz gekommen.

Den Rest des Abends nutzten wir um neue Gesichter besser kennenzulernen aber sich auch mit den bekannten Gesichtern aus der Truppe auszutauschen und sich auf dem Laufenden zu halten. Auch dieses Zusammentreffen wurde von einer sehr offenen und angenehmen Atmosphäre getragen. Ich merkte erneut sehr schnell, dass das Verständnis füreinander dazu führt, dass man schnell Vertrauen zueinander aufbaut und das Selbstwerkgefühl bei tiefsinnigen Themen gesteigert wird. Es wurde aber auch viel gelacht und das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt.

20220702 182346  20220702 164219

Die Seeanlage hatte jedoch noch mehr zu bieten, sodass sich einige von uns für eine Partie Minigolf entschieden.

Im Laufe des Abends hieß es Abschied nehmen, damit noch eine problemlose Heimfahrt möglich war, bis ich schließlich mit einer kleinen Gruppe um 22.30 Uhr die Seeanlage verlassen habe. Den Weg zur Bushaltestelle musste ich zum Glück nicht alleine zurücklegen und nutze den Spaziergang, um den Tag Revue passieren zu lassen und den tollen Ausblick am Wasser zu genießen. Nach einer dreistündigen Heimfahrt mit dem Zug fiel ich am Ende des Tages hundemüde aber mit einem Lachen im Gesicht ins Bett.

Vielen Dank an das Organisationsteam, die diesen tollen Tag möglich gemacht haben.

 

Therese Chmiel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.